biomethan headerbild2

Veranstaltungen

  • Auftakt-Workshop ArGe "Regenerative Gase -Brennstoffzellen" zur Systemintegration von Windenergie-Wasserelektrolyse

    Ausgebucht! Interessenten, die jetzt nicht mehr berücksichtigt werden, können sich unverbindlich...

    Weiterlesen...

  • 15. Internationale Konferenz für Alternative Mobilität

    Liebe Freunde der regenerativen Mobilität, liebe Mitglieder, sehr geehrte Fachinteressenten,am 13....

    Weiterlesen...

  • 2014-04-15: Beitrittserklärung zum EWK Energiewende Kuratorium

    Lesen Sie zu unseren Energiewende-Aktivitäten unter News. Die Beitrittserklärung finden Sie hier...

    Weiterlesen...

LogIn

 
 
Liebe Freunde der regenerativen Mobilität, liebe Mitglieder, Freunde und Partner der FEE, sehr geehrte Fachinteressenten,

viele träumen davon, einige forschen und entwickeln intensiv daran, die GreenTec-Preisträgerin 2016 Exytron GmbH zusammen mit ihrem Forschungspartner Leibniz-Institut für Katalyse e.V., FEE-Mitglied, haben die Nuss geknackt: die weltweit ersten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen mit geschlossenem Kohlenstoffdioxid-Kreislauf gehen in den Kundenbetrieb.
Beide sind Gastgeber des 41. öffentlichen Treffens der FEE-Arbeitsgruppe „Biogene Gase – Brennstoffzellen“ zusammen mit dem BMK BioMethan-Kuratorium des BRM und der FEE „Sektorenkopplungen in der Hausenergieversorgung: Regenerativer Kohlendioxidkreislauf und Brennstoffzellensysteme“.

Es findet am Montag, 03. Dezember 2018, bei der Exytron in Rostock statt und wird mit der Besichtigung der Pilotanlage verbunden.

Wir beschäftigen uns zum einen mit diesem herausragenden Beispiel von Innovationen über Sektorengrenzen hinweg: Wasserelektrolyse mit Regenerativstrom, Hydrierung von CO2 aus dem Abgas eines Blockheizkraftwerks zu Methan, Sauerstoffnutzung für seine Verbrennung zur bedarfsgerechten Erzeugung von Strom, Wärme (oder Kälte), Rückgewinnung des CO2 und den sich daraus ergebenden weiteren Möglichkeiten zur Prozesssteuerung zur Nutzenmaximierung, Wärmeversorgung von großen Bestandsgebäuden, zum Industrieeinsatz, z.B. an Biogasanlagen, sowie zur Speicherung großer Energiemengen, Aufbereitung des Methans zu Methanol in dezentralen Anlagen und seine Verwendung als Kraft- und Treibstoff.
Vom DBI-Gastechnologischem Institut präsentiert seine Arbeiten zur kombinierten CO2-Abtrennung und Hydrierung in einem gekoppelten Verfahren.
Der Projektträger Jülich rundet den Block zur CO2-Nutzung ab mit der Vorstellung von Fördermöglichkeiten dazu.
Zugleich setzen wir die Prüfung fort, welche Anwendungen von Brennstoffzellensystemen Marktreife erreicht haben. Nachdem wir in der Arbeitsgruppe bereits den Nachweis bei kritischen Infrastrukturen, unterbrechungsfreier Stromversorgung, Netzersatzanlagen, Deckung des Strombedarfs netzferner Verbaucher mit und ohne Kombination mit Erneuerbare-Energieanlagen erbringen konnten, wird der Fortschritt in der Hausenergie- und gewerblichen Versorgung beispielhaft dargestellt. Die Neuigkeiten kommen diesmal von HPS Home Power Solutions und inhouse engineering!


Anmeldeschluss ist der 23.11.2018. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Dipl. Ing. agr. Peter Schrum
Präsident des BRM e.V.

Dr-Ing. Georg Wagener-Lohse
Vorstandsvorsitzender der Fee e.V.

Eberhard Oettel
Senior Leiter Technologietransfer und internationale Zusammenarbeit der FEE e.V.Verbändekoordinator des BRM e.V.
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Einladung_mit_Anmeldeformular.pdf)Einladung_mit_Anmeldeformular.pdf[ ]131 KB